Über Prinz Alexander von Anhalt

Verfassser PAVA Management - Royal Office Germany -

Prinz Alexander von Anhalt, Graf von Askanien, Herzog zu Sachsen und Westfalen, der aus Nordrhein-Westfalen, aus dem Ruhrpott kommt, ist der Sohn der legendären, berühmten Hollywood Diva und Hollywood Schauspielerin Zsa Zsa Gabor und Ihren Gatten Prinz Frédéric von Anhalt. Prinz Alexander, der sich von ganz unten - war früher Bergmann - nach oben gearbeitet hat. Abgehoben lässt sich Prinz Alexander aber nicht nennen: "Ich bin von ganz unten gekommen, hatte kaum eine Perspektive. Ein Junge aus dem Ruhrpott, gebürtig auf Kohlen geboren, wie man so schön sagt. Ich vergesse nie, wie eine trockene Scheibe Brot schmeckt." Das Credo des Royal-Prinzen: "Glaubt an eure Ziele, dann erreicht ihr sie auch!" So zog es den Prinzen in die große weite Welt hinaus. Getreu seinem Lebensmotto "You can win the game" und "Adelig, nicht artig" genießt Prinz Alexander sein schillerndes Leben. Er ist ein immer wieder gern gesehener Gast auf berühmten roten Teppichen, wie die Oscar Awards in Hollywood mit den berühmtesten Hollywood-Schauspielern, den Grammy Awards in Los Angeles, Kalifornien, oder auch in deutschen RealityTV Sendungen z.B. auf VOX - DAS PERFEKTE PROMI DINNER "ADEL SPEZIAL"und Talkshows. Er tauschte aber auch in einer anderen Reality TV-Sendung sein glamouröses Highlife-Leben mit der Straße im Sozialexperiment "Prominent und obdachlos" und lebt 72 Stunden auf den Straßen von Berlin. Für 72 Stunden schlafen, leben und essen auf der Straße. Ohne Geld, Kreditkarten, Handy und Kontakte zu Freunden und Verwandten. Lediglich ausgestattet mit Schlafsack und Isomatte findet der Prinz sich in einer für ihn fremden Stadt wieder. Geschlafen wurde unter freiem Himmel, gegessen wird nur, was sich der Prinz selbst erbettelt oder zusammensammelt.

 

Musikalisch ist der Prinz als Sänger, Musikproduzent und auch Texter unterwegs. Mit Hits wie "You can win the game", "Life is a fight"und "1000 Gute Gründe" erfüllt er einen seiner vielen Lebensträume.

 

Link zum Video "YOU CAN WIN THE GAME https://www.youtube.com/watch?v=MX8dYD9oydg

 

"Das Musikvideo wurde im Gladbecker Stadtteil Zweckel gedreht. Der Sohn von Prinz Frederik erzählt darin seine Lebensgeschichte." Neben Ruinen und Brachland ist auch der alte Förderturm zu sehen. Denn Kohle spielt in seinem Leben eine wichtige Rolle: „Dieses Lied soll den Leuten Mut machen. Mit Fleiß und harter Arbeit kann man alles schaffen. Ich habe auch nur den Hauptschulabschluss, habe auf General Blumental Bergmann gelernt“. Neben einer exklusiven Möbelfirma, der Richmania Exclusive Lifestyle Products, Luxusdrinks der Marke "Famous" und "Made in hell loved in heaven", royalen Autovermietung und Immobilienvermietung hat er auch seine eigene Luxus-Modemarke "LIFE FREE DIE PROUD".

 

Der Prinz engagiert sich für kranke Kinder, Obdachlose und Tiere. So unterstützt er die Bahnhofsmission Ostbahnhof in Berlin. Prinz Alexander von Anhalt spendierte Helfern und Obdachlosen OP- und FFP2-Masken. Außerdem brachte er den Obdachlosen einige Jacken und Pullover aus seiner eigenen Kollektion mit. Er organisiert "SPENDENAKTION FÜR HILFSBEDÜRFTIGE" und WEIHNACHTSESSEN FÜR OBDACHLOSE.

 

Prinz Alexander von Anhalt, Graf von Askanien, hat viele Gesichter. Nach außen zeigt er gerne sein dekadenten Lebensstil, doch eigentlich hat der Sohn der legendären, berühmten Hollywood Diva Zsa Zsa Gabor ein weiches Herz.


Prinz Alexander von Anhalt

 

Herzog zu Sachsen und Westfalen, Graf von Askanien